TCM / Akupunktur

Die traditionelle Chinesische Medizin (TCM) wurde vor über 3000 Jahren in China entwickelt und seither mit Erfolg angewandt. TCM beinhaltet Akupunktur, Kräutermedizin, Ernährungstherapien und verschiedene Formen gymnastischer Übungen. Traditionell versteht man in der Chinesischen Medizin unter Akupunktur die Regulation des Flusses der Lebensenergie “Qi”, die in den Leitbahnen, auch Meridiane genannt, den Körper durchströmt.

Der heilsame Nadelstich harmonisiert den Energiefluss im Körper, löst Blockaden und bringt den Organismus wieder in eine gesunde Balance. Deshalb wird die traditionelle Chinesische Medizin auch als Regulationsmedizin bezeichnet. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Elektroakupunktur

Elektroakupunktur ist ein Akupunkturverfahren mit Nadeln, die zusätzlich mit einem geringen elektrischen Strom stimuliert werden (transkutane Hyperstimulation).

Laserakupunktur

Laserakupunktur an empfindlichen Körperregionen oder besonders schmerzempfindlichen Tieren

Häufige Anwendungsgebiete der Akupunktur:

  • Schmerzsyndrome im Bereich der Extremitäten
  • Schmerzsyndrome im Bereich der Hüfte
  • Schmerzsyndrome im Bereich der Wirbelsäule
  • Immunstimulation
  • Hauterkrankungen, Allergien
  • Postoperative Rehabilitation
  • Bandscheibenvorfall
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Gastritis, Appetitlosigkeit
  • Funktionell bedingte Verdauungsstörungen (z.B.Kolik)
  • Stoffwechselstörungen
  • Inkontinenz
  • Leistungsabfall uvm.